Gewerbeverein Bilten


Mai 2020 Info des Vorstandes

Geschätze Mitglieder

Anhand der jetzigen Corona Situation werden wir in diesem Jahr keine Jahersmesiterschaften durchführen.

Der Vorstand


31.März.2020

kanton glarus Volkswirtschaft und Inneres
Zwinglistrasse 6, 8750 Glarus www.gl.ch

Glarnerland macht möglich.

Die Glarner Regierung hat heute neue Unterstützungsmassnahmen für Firmen beschlossen. Glarner Firmen und Selbstständige, welche trotz Corona-Hilfsmassnahmen des Bundes in Bedrängnis geraten, sollen vom Kanton unterstützt werden. Erarbeitet wurde das Massnahmenpaket von einer Task Force, bestehend aus Vertretern von Verwaltung und Privatwirtschaft.

Zwei zentrale Massnahmen
Eingerichtet wird ein kantonaler Fonds zur vorübergehenden Unterstützung von Selbstständigerwerbenden und von inhabergeführten Firmen. Er soll verhindern, dass Betroffene in die Sozialhilfe abgleiten. Der Fonds wird mit 2,5 Millionen Franken aus den Steuerreserven geäufnet. Das Reglement zur Verteilung der Mittel wird durch das Departement Volkswirtschaft und Inneres (DVI) in den nächsten Tagen ausgearbeitet.

Der Kanton gewährt zudem in Ergänzung zur Bundeslösung zinsgünstige Kreditverbürgungen an Unternehmen im Umfang von maximal 10 Millionen Franken. Das Reglement zur Vergabe und die Amortisation der Kredite wird derzeit ebenfalls durch das DVI in Zusammenarbeit mit der Glarner Kantonalbank ausgearbeitet.

Wer erhält Finanzhilfen?
Mehrere Bedingungen müssen gleichzeitig erfüllt sein, um Finanzhilfen zu erhalten:
- die Firma bzw. der Selbstständigerwerbende muss glaubhaft darlegen können, dass ihr bzw. sein Liquiditätsengpass im Zusammenhang mit COVID-19 entstanden ist, und
- die Firma muss für den Bezug der Instrumente des Bundes im Bereich Kurzarbeits¬entschädigung und/oder Erwerbsausfall für Selbstständigerwerbende qualifiziert sein, und
- die maximalen Bundesmittel reichen nicht aus zur Sicherung des Fortbestandes der Firma bzw. des Betriebs, und
- die Fortsetzung der unternehmerischen bzw. betrieblichen Tätigkeit ist mit der Gewährung einer Überbrückungsfinanzierung (à fonds perdu oder Kredit) wahrscheinlich.

Die Bedingungen für den Bezug von Finanzbeihilfen des Kantons machen das Einreichen diverser Unterlagen notwendig, wie beispielsweise eine Betreibungsregisterauskunft sowie den Beleg, dass die Bundesinstrumente im Bereich Kurzarbeit, Erwerbsersatzordnung und Bundeskredit ausgeschöpft wurden.

Gesuche um Finanzhilfen können ab Dienstag, 7. April 2020 bis Freitag, 31. Juli 2020, online auf der Website des Kantons eingereicht werden.

Keine Verzugszinsen auf Steuern
Natürliche und juristische Personen sollen die Möglichkeit haben, die Zahlungsfristen zu erstrecken, ohne Verzugszinsen zahlen zu müssen. Aus diesem Grund werden für Kantons- und Gemeindesteuern in der Zeit vom 1. März 2020 bis zum 31. Dezember 2020 keine Verzugszinsen in Rechnung gestellt. Zudem wird die ordentliche Frist zur Einreichung der Steuererklärungen für das Jahr 2019 bis 30. Juni 2020 verlängert.

Angepasste Zahlungsfristen
Um natürlichen und juristischen Personen Liquiditätspuffer zu ermöglichen, soll die öffentliche Hand ihre Rechnungen möglichst umgehend, in der Regel innert 10 Tagen, bezahlen. Debitoren hingegen wird die Zahlungsfrist allgemein auf 120 Tage erstreckt. Es gibt auch die Möglichkeit, Ratenzahlungen zu bewilligen oder Forderungen zu stunden. In letzterem Fall sollen dabei bis Ende 2020 keine Zinsen erhoben werden.

Jeder kann mithelfen
Im Weiteren richtet die Regierung den dringenden Appell an die Bevölkerung, Rechnungen von Unternehmen und Selbstständigerwerbenden zeitnah zu begleichen. Die Banken mögen bitte Kulanz bei Amortisationen und Kontoüberzügen walten lassen und die Krankenkassen, bei der Mahnung von KK-Prämien und Rechungen ebenso verfahren. Die Vermieter bittet die Regierung schliesslich, Aufschub oder vorübergehende Reduktion von Gewerbemieten zu gewähren.

Die Regierung bedankt sich bei allen, die mithelfen, diese schwierige Zeit zu überstehen. Die Zeichen der Solidarität in der Bevölkerung sind eindrücklich. Gemeinsam wird das Glarnerland auch in dieser Krise bestehen.


kanton glarus – Volkswirtschaft und Inneres

Zwinglistrasse 6, 8750 Glarus
www.gl.ch

Glarnerland macht möglich.

 Mittwoch, 25. März 2020


     

Geschätzte Mitglieder des Gewerbeverbandes des Kantons Glarus 

 

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Krise findet eine temporäre Umlagerung der Arbeitsplätze statt - einige Betriebe müssen bis auf weiteres geschlossen bleiben, andere sind mit erhöhtem Resourcenbedarf konfrontiert.

Der Gewerbeverband des Kanton Glarus hat in enger Zusammenarbeit mit dem Kanton Glarus und Unterstützung der Handelskammer, sowie Detaillisten Kanton Glarus ein Online-Portal aufgeschaltet. Dieses Portal hilft allen betroffenen Betrieben, Übergangslösungen zu finden und so die Arbeitsplätze der Mitarbeiter und insbesondere der Lernenden langfristig zu erhalten.

Sie finden diese Seite unter: https://mav.gewerbeverband.gl/

Diese Seite ermöglicht das Eintragen von Mitarbeitern/Lernenden, die aufgrund der Krise für eine begrenzte Zeit nicht ausgelastet sind.

Den Initiatoren geht es darum, auf unkomplizierte Art und Weise zur Problemlösung auf der Arbeitsmarkt- und Ausbildungssituation beizutragen.

Das Portal beschränkt sich auf die Vermittlung von Stellen und geht davon aus, dass:

·         sich alle Partien wohlwollend und rechtskonform verhalten

·         sie die gültigen Arbeits-/Ausbildungsgesetze einhalten

·         im Bereich der Lernenden wird explizit die Einhaltung eines Muster Arbeitsvertrags verlangt

Die Nutzung für alle Betriebe ist frei!

Wir laden Sie ein, diese Möglichkeit zu nutzen und hoffen auf einen umfangreichen Erfolg und viele erhaltene Arbeitsplätze.

 Freundliche Grüsse

 Vorstand Gewerbeverband des Kantons Glarus

 Sepp Kubli 

Präsident Gewerbeverband des Kanton Glarus



Hautversammlung 2019/20

13. März 2020

RESTAURANT “ WINDEGG " IN SCHAENIS

Konnten wird noch kurz vor den Corona Massnahmen abhalten.




Jahresbericht des Präsidenten. 2019
Wir blicken auf ein turbulentes Jahr zurück: schwächelnder Euro, Handelskrieg zwischen der USA und China, wirtschaftliche Sanktionen hüben wer drüben.
Mit welchen Auswirkungen haben und hatten wir zu rechnen?
Eines war sicher: der Preiskampf war und ist allgegenwärtig, ausländische Firmen drängen auf den Markt mit Discountpreisen. Da ist auch das Internet mitschuldig.
Wir finden immer einen billigeren Anbieter oder Lieferant. Ach es gibt immer einen günstigeren.
Zum Beispiel eine Pizza für 99 Cent. Was ist da drin?? Ganz einfach: Zutaten für eine Pizza. Welche Qualität ist da noch vorhanden? Wollen wir das?
Können wir das ändern, müssen wir unsere Kunden erziehen? Diese Frage stellt sich jedes Jahr von neuem. Jeder Gewerbetreibende beantwortet diese unterschiedlich. 

Wird sich dies in Zukunft ändern? Es wird sich ändern!!
Warum ist das liebe Geld jedes Jahr ein Thema? Damit es uns besser geht, oder sind wir abhängig vom lieben Geld? Ohne wird es auch in der Zukunft nicht gehen. Wo finden wir die Ausgewogenheit zwischen der Arbeit und unserer Gesundheit??

Welchen Preis ist dies uns wert? Die Beantwortung dieser Frage wird beijedem von uns anders ausfallen.
lm vergangenen Vereinsjahr hat der Vorstand 3 Vorstandsitzungen abgehalten und verschiedene Pendenzen erledigt. Die Einladungen von GV Glarus Nord, GV Niederurnen, Kant. Gewerbeverband, Präsidentenkonferenz Verkehrsverein Bilten wurden wahrgenommen.
Nur gemeinsam sind wir stark und werden in der Öffentlichkeit gehört.
Ein Fixpunkt im Vereinsjahr bildete die Vereinsmeisterschaft, die schon zum 7. Mal mit den Disziplinen 3D Minigolf, Event Linth-Escherstrasse, Luftgewehr, Blasrohr und Bowling durchgeführt wurde. Es haben wieder zwischen 12- 14 Mitglieder teilgenommen.
Am 21.Juni durften wir bei unserem Mitglied das Tiefkühlhaus mit Photovoltaik- Anlage unter kundiger Führung besichtigen. Der reichhaltige Apéro rundete den Anlass kulinarisch ab. Vielen herzlichen Dank an Ignaz Luchsinger und der Apérocrew.

Der Vorstand hat im vergangenen Vereinsjahr keinen Ausflug oder kein Essen durchgeführt.

ln unserem Industriegebiet wird so einiges massiv erweitert, vielleicht kann der eine oder andere dort Arbeit ausführen. Es gibt sicher neue Arbeitsplätze, somit hoffentlich auch neue Einwohner.
Aktuell ist gerade ein Virus im Anflug, wie hart der uns trifft und welche Auswirkungen der hat, weiss niemand. Hoffen wir, dass alle mit einem blauen Auge davonkommen_ Der Vorstand dankt allen, die in irgendeiner Form zum guten Gelingen des Vereins beigetragen haben. Schon ist wieder ein Jahr vorbei. Die nächsten Herausforderungen stehen bereit.
Euer Präsident George Schwyter












Neues Titelbild Foto von George Schwyter vielen Dank!

Wir veröffentlich gerne auch Eure Einsendungen Bilder & Berichte zum Thema Bilten und Gewerbe.

----------------------------------




















Rangliste der Jahremeisterschaft 2019/20




 




Copyright © GHIVB 2019. All Rights Reserved.


Gewerbeverein Bilten 8865 Bilten

info@gewerbeverein-bilten.ch